Dienstag, 19. Mai 2020
Schwarzer Mond 5. Mai 1110 n. Chr.
In einem Artikel wird angedeutet, dass man das Rätsel des schwarzen Mondes im Jahre 1110 gelöst hätte. Es sollen in der Atmosphäre Rückstände eines enormen Vulkanausbruchs in Japan gewesen sein, die in Europa einen Vollmond komplett schwarz werden ließen.

Das kann aber nicht sein, wird doch im selben Artikel betont, dass ansonsten alle Sterne am Firmament sehr gut zu sehen gewesen sein sollen. Das ist ein Widerspruch, wie ich finde.

Dennoch hätte ich von dieser Anomalie sonst nie erfahren, wenn Forscher nicht denken würden, dass sie eine Lösung des Rätsels vermutlich gefunden hätten.

Es berichtet scinexx.de.

... link (0 Kommentare)   ... comment


NDR Podcast 42 mit Christian Drosten absolut hörenswert!
Habe heute wieder einen Podcast mit Prof. Dr. Christian Drosten - Chefvirologe der Berliner Charite - gehört, Nr. 42.

Es war sehr wichtig und nimmt ausführlich zu vielen Gegenargumenten Stellung, die in den sozialen Medien so von alternativen Experten angebracht werden.

Ferner wird aber auch anfänglich zu den Zahlen aus Norditalien und New York, aber auch Afrike Stellung genommen und den dort ermittelten Zahlen der Übersterblichkeit. Interessante Quelle für Diskussionen bzgl. sog. Kollateralschäden durch die Lockdoen-Maßnahmen.

Warum ich diesen Podcast aber hier verlinke ist auch der Fairness geschuldet. Ich habe ja mal eine Arte-Doku 'Profiteure der Angst' verlinkt (siehe hier). Nun nimm Prof. Drosten dezidiert zu den dort aufgeführten Zahlen und Behauptungen Stellung. Daher als gut gemeinter Rat: Unbedingt bis zum Ende hören:

... link (0 Kommentare)   ... comment