Samstag, 27. Januar 2018
Klimawandel nicht vom Menschen verursacht
Selbstverständlich gibt es einen Klimawandel. Die Frage ist aber, ob ursächlich der Mensch dafür verantwortlich ist.

Ein Experte äußert dahingehend seine sehr gut begründeten Zweifel, die ich auch nach Überprüfung nicht widerlegen kann. Siehe u. a. hier.

... link (4 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 10. Februar 2016
Extreme Austrocknung
Wie sich der Klimawandel ausdrückt, kann man anhand des einst zweitgrößten Sees Boliviens feststellen, denn er ist innerhalb dreier Jahre drastisch ausgetrocknet.

Siehe hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 3. Juni 2015
CO2-Fänger
Wenn ein künstlicher Anstieg des CO2 Gases durch den Menschen verursacht wird, dann ist es doch auch denkbar, dass der Mensch technische Gegenmassnahmen ergreifen kann, um dieses Gas wieder aus der Atmosphäre zu bekommen.

Und tatsächlich: Einem deutschen Physiker ist es gelungen einen CO2-Fänger zu entwickeln. Mal sehen, wie die Nachfrage nach diesem Gerät sein wird. Dann wird man sehen, ob die Sorge um die Klimaerwärmung echt ist, oder nur als Vorwand für eine weitere Geldquelle ist in Form von Sonderabgaben, die zwar nichts bewirken, aber die Menschen schröpfen...

Zum Artikel dieser Erfindung hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 25. Mšrz 2015
Golfstromsystem droht zusammen zu brechen
Was im Hollywood-Film 'The day after tomorrow' der Spannung halber im extremen Zeitraffer gezeigt wurde, das kippen des Klimas auf der nördlichen Halbkugel hin zu einer Eiszeit, scheint sich nun zu verwirklichen, wenn auch viel langsamer. Doch erdgeschichtlich immer noch rasch.

Durch das schmelzende Grönlandeis kommt der Golfstrom, der für die Zufuhr von warmen Wasser aus dem Südatlantik fungiert, zum erliegen.

Dies kann sogar noch in diesem Jahrhundert passieren...

Aktueller Bericht hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 27. Januar 2015
Klima Smoking Gun: Erderwärmung wirklich menschengemacht
Dass sich das Klima im Sinne einer globalen Erwärmung verändert, habe ich nie bestritten. Dass dies aber von Menschen verursacht wurde, schon.

Ganz einfach fand ich die bisherigen Datengrundlage für viel zu unvollständig. Bisherige Daten zeigten nur, dass es in der Vergangenheit auch schon Klimaerwärmungen gab. Eine Vergangenheit, in der es noch keine Menschen gab, die Treibhausgase hätten in die Atmosphäre pusten können.

Doch nun gibt es eine Abhandlung, die aufgrund neuer Messungen im Permafrostboden Sibiriens klar zwei Dinge zeigen:

1. In den vergangenen 7000 Jahren gab es schon von Winter zu Winter eine stetige Erwärmung des Klimas. Dies kann man entsprechenden Sonnenzyklen zuordnen.

2. Seit etwa 1850 steigt diese Erwärmungskurve aber sehr viel steiler an!

Bislang gab es keine stichhaltigen Daten für die Winterperioden. Diese Lücke ist nun ausreichend gefüllt.

Behaupten kann man ja nun viel, gerade auch was Wissenschaftsjournalisten gerne aus Abhandlungen herauslesen, was so nicht drin steht.

Also habe ich mir aus der Origianlarbeit die entsprechenden Temperaturkurven selbst angesehen und die Anstiege einer statistischen Analyse unterzogen.

Tatsächlich, der steilere Anstieg seit der Industrialisierung ist sehr deutlich und signifikant. Hier kann ich die Formulierung gebrauchen: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist die heutige Erderwärmung künstlich durch die menschliche Industrie stark beschleunigt worden.

Jeder muss selbst entscheiden, wo er seine Basis für Argumente sieht. Bei mir ist eine Entscheidungsgrenze überschritten. Mathematisch/statistisch halte ich die Smoking Gun für menschengemachte industrielle Erderwärmung nun in den Händen:

Es stimmt: Der Mensch gibt den entscheidenden Anstoß für eine stark beschleunigte Erwärmung des Erdklimas!

Die Wissenschaftler sammeln nun noch entsprechende Daten im Norden Kanadas, um dort eine weitere Datenquelle zu erhalten. Bezüglich des steilen Anstiegs der Erwärmung im eurasisischen Norden seit 1850 kann aber kein Zweifel bestehen.

Zum Artikel hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment